Chelidonium comp. Augentropfen

Print Friendly

WALA® Chelidonium comp. Augentropfen

Augentropfen in Einzeldosisbehältern á 0.5 ml

Zusammensetzung:
0,5 ml enthalten:
Wirkstoffe: 0,017g Chelidonium majus e radice ferm 34b Dil. D3 (HAB, Vs. 34b); 0,033g Chelidonium majus ex herba ferm 34b Dil. D3 (HAB, Vs. 34b); 0,05g Rosa e floribus ferm cum Ferro Dil. D3 (HAB, Vs. 37a); 0,05g Ruta graveolens ex herba ferm 33c Dil. D3 (HAB, Vs. 33c); 0,05g Terebinthina laricina Dil. D5 (HAB, Vs. 6) (Die Bestandteile 1 bis 4 werden über drei Stufen und die Bestandteile 1 bis 5 über zwei Stufen gemeinsam potenziert.)
Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Wasser für Injektionszwecke.

Anwendungsgebiete laut Hersteller:

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören:
Harmonisierung der Stoffwechselprozesse im Auge, z.B. bei trockenen
Entzündungen, Reiz- und Ermüdungszuständen.

Gegenanzeigen, Nebenwirkungen:

In der Schwangerschaft und Stillzeit besprechen Sie eine Anwendung der Chelidonium comp. Augentropfen vorher mit Ihrem Arzt.
Lassen Sie vor der Anwendung der Chelidonium comp. Augentropfen durch einen Arzt abklären, ob eine behandlungsbedürftige Grunderkrankung (z.B.  Rheumatismus,  Schilddrüsenerkrankung,  Diabetes) vorliegt.
Wenn Sie Medikamente einnehmen, besprechen Sie mit dem verordnenden Arzt die Anwendung der Augentropfen.

Indikationen:
Trockene Bindehautentzündung, Augenermüdung und Reizzuständen der Augen

Weitere Informationen:

Die Dauer der Behandlung soll 2 Wochen nicht übersteigen. Bei chronischen Erkrankungen muss den Anweisungen des Arztes Folge geleistet werden.

Dosierung laut Gebrauchsanweisung und Dauer der Anwendung:

Wenn vom Arzt nicht anders verordnet, werden die Chelidonium comp. Augentropfen 2 – 3 x wöchentlich, in akuten Fällen bis 2 x täglich 1 Tropfen in den Bindehautsack eingeträufelt.
Bei unklaren oder länger als 2 Tage anhaltenden Beschwerden und bei nachlassender Sehleistung suchen Sie einen Arzt auf.

Wichtig! Nicht mehr anwenden nach Ablauf des Verfallsdatums.
Die Einzeldosisbehälter sind nach dem Öffnen zum einmaligen Gebrauch bestimmt und der verbliebene Rest darf später nicht mehr verwendet werden (Gefahr durch Keime).

Chelidonium comp. Augentropfen werden von WALA® Heilmittel GmbH, Bad Boll hergestellt