Homöopathische Einzelmittel

Print Friendly

Homöopathische Einzelmittel

Hier werden wichtige homöopathische Einzelmittel und ihre Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt.

Die  Mittel sind alphabetisch sortiert.
A:

Acidum formicicum
Indikationen: Allergien, Heuschnupfen, Pollenallergie, juckende Hautekzeme, Nahrungsmittelunverträglichkeit

Acidum hydrofluoricum
Indikationen: Fußpilz durch Hitze; Sommerallergie; Zahnfleisch­schwund

Acidum sulfuricum
Indikationen: Bluterguss; Hitzewallungen

Aconitum
Indikationen: Entzündung; Bindehautentzündung; Erkältung; Fieber; Grippe; Halsschmerzen

Aesculus hippocastanum
Indikationen: Venenstauungen, Krampfadern

Allium cepa
Indikationen: Allergie; Bindehautreizung; Heuschnupfen; Reizhusten; Schnupfen

Aloe
Indikationen: Akute Magen- und Darmbeschwerden; Blähungen; Durchfall; Hämorrhoiden; Völlegefühl

Ambra
Indikationen: Nervöse Erschöpfung; Schlaflosigkeit; Schlafstörungen

Antimonium crudum
Indikationen: Darmgrip­pe; Durchfall; Harnwegsinfektion; Magengrippe; Fieber; Windpocken

Apis mellifica
Indikationen: Abszess am Zahnfleisch; Entzündung an Haut und Schleimhaut mit stechenden Schmerzen; Fieber ohne Durst; Gürtelrose; Halsschmerzen; Insektenstiche

Argentum Nitricum
Indikationen: Angst vor Prüfungen, Beschwerden durch Aufregung, Durchfall, Halsschmerzen, Heiserkeit, Magenbeschwerden, nervöser Husten, Nervosität.

Arnica

Indikationen: Bluterguss;  müde, schmerzende Beine; vor und nach Operationen; Verletzungen aller Art

Arsenicum album
Indikationen: Brechdurchfall; starker Sonnenbrand mit Benommenheit; Kopfschmerzen; Übelkeit und Durchfall, Nahrungsmittelvergiftung; Ohnmacht

Arum triphyllum
Indikationen: Brennen von Lippen und weichem Gaumen, Heiserkeit, Heuschnupfen, rissige Mundwinkel, Räusperzwang, Schnupfen mit scharfen, ätzenden Absonderungen

Avena sativa
Indikationen: Seelische Anspannung; Müdigkeit; Nervosität; Raucherentwöhnung; Schlaflosigkeit

B:

Belladonna
Indikationen: Bindehautentzündung; Entzündungen; Erkältungen; Halsschmerzen; Husten; Koliken; Kopfschmerzen; Mittelohrentzündung; Sonnenbrand; Sonnenstich; Zahnungsbeschwerden bei Babys

Bellis perennis
Indikationen: Hautverletzungen; Muskelkater

Berberis vulgaris
Indikationen: Nieren- und Blasenbeschwerden

Bovista
Indikationen: Ausschlag durch Aufregung; starke Blutung bei Menstruation; Zwischenblutungen; Verstauchung

Bryonia
Indikationen: Gelenkschmerzen; Gelenksentzündung; Grippaler Infekt; Grippe; Hexenschuss; Husten; Kolik; Kopfschmerzen; Masern; Nasenbluten zu Beginn der Menstruation; Nervenentzündung; Rheumatische Beschwerden; Rippenprellung; Schmerzen, stechende; Schwindel; Verstopfung

C:

Calcium fluoratum
Indikationen: Krampf­adern; Sonnenallergie; Venenleiden, chronische

Camphora
Indikationen:Vorbeugend gegen Erkältung, Grippaler Infekt,  Grippe

Calendula
Indikationen: Wunden an Haut und Schleimhaut

Cantharis
Indikationen: Blasenentzündung, akute; Halsschmerzen; Harndrang; Sonnenallergie; Sonnenbrand; Verbrennungen ersten und zweiten Grades

Carduus marianus
Indikationen: Gallenschmerzen; zur Leberstärkung

Causticum
Indikationen: Verbrennungen

Chamomilla
Indikationen: Fieber, Bauchkrämpfe, Schmerzen, Ohrenschmerzen, Schlafstörung, Zahnen bei Kindern

Chelidonium
Indikationen: Leber- und Gallebeschwerden, Gallenkolik

Cocculus
Indikationen: Kopfschmerzen, Ohrgeräusche, Schwindel, Reisekrankheit durch Fahren mit Auto oder Zug, beim Fliegen und bei Seekrankheit, verspannte Schultern

Coffea
Indikationen: Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Zahnschmerzen

Collinsonia canadensis
Indikationen: Hämorrhoiden, Stauungen in den Beinen, Krampfadern, Stuhlverstopfung, Heiserkeit, trockener Husten, überanstrengte Stimmbänder

Colocynthis
Indikationen: Gallenbeschwerden, Harnwegsinfekt, Ischias, Kolik, starke Schmerzen, Trigeminusneuralgien

Cuprum aceticum
Indikationen: Asthma bronchiale, Krämpfe, Magen-Darm-Koliken

D:

Dulcamara
Indikationen: Vorbeugend gegen Blasenentzündung, Reizblase, Rheuma

E:

Eupatorium perfoliatum
Indikationen: Katarrh der oberen Luftwege

Euphorbium
Indikationen: Fieber, grippaler Infekt

Euphrasia officinalis
Bindehautreizung, leichte Bindehautentzündung, Kopfschmerzen verursacht durch Katarrh, Schnupfen infolge Bindehautreizung

F:

Ferrum phosphoricum
Indikationen: Entzündungen, fieberhafte Erkältungen

G:

Galphimia glauca
Indikationen: Allergische Reaktionen, Heuschnupfen

Gelsemium
Indikationen: Grippe, Kopfschmerzen, Masern

Glonoinum
Indikationen: Sonnenbrand, Sonnenstich

Gunpowder
Indikationen: Abszess, Furunkel, infizierte Wunden (drohende Blutvergiftung), Tierbiss

H:

Haplopappus baylahuen
Indikationen: Kreislaufbeschwerden, niedriger Blutdruck, Kopf­schmerzen durch niedrigen Blutdruck

Hekla lava
Indikationen: Bei Abnutzungserscheinungen, Entzündungen und Schmerzen der Finger- und Zehengelenke, Fersensporn, Kieferknochenschwund, Osteoporose, fördert das Einwachsen von Zahnimplantaten, bei Zysten im Kieferknochen

Hepar sulfuris
Indikationen: Abszesse, Augenentzündung, Geschwüre, Mandel-, Mittelohr- und Nebenhöhlenentzündung, eiternde Wunden

Hypericum
Indikationen: Bluterguss, Nervenverletzungen nach Quetschung oder Operation, Überdehnung

I:

Ichthyolum
Indikationen: Akne, Furunkel, schuppende Ekzeme, Husten bei alten Menschen im Winter, Juckreiz

Ignatia
Indikationen: Kopfschmerzen, Menstruationskrämpfe, PMS

Ipecacuanha
Indikationen: Erbrechen jeglicher Art, Husten, Magen-Darm-Katarrh

L:

Lachesis
Indikationen: Blutvergiftung, Entzündung der Krampfadern, Furunkel, gefährlich verlaufende Infektionskrankheiten, Innenohrschwindel, Mandelentzündung, Mumps, Sonnenstich

Ledum
Indikationen: Bisswunde an Händen oder Füßen, Insektenstich, Stichverletzung

Luffa
Indikationen: Nebenhöhlenentzündung, Schnupfen, Stockschnup­fen

M:

Magnesium fluoratum
Indikationen: Rekonvaleszenz

Mercurius solubilis
Indikationen: Eitrige Entzündungen, Erkältungskrankheiten, Grippe, Herpes, Mandel- und Mittelohrentzündung, Soor

Mezereum
Indikationen: Gürtelrose

Myristica sebifera
Indikationen: Abszess, Furunkel, Hautinfektionen, Nagelumlauf

N:

Natrium chlorid
Indikationen: Herpes, Sonnenallergie

Nux vomica
Indikationen: Hexenschuss, nach Genussmittelmissbrauch: Magenverstimmung, Krämpfe oder Kopfschmerzen nach zuviel Alkohol oder Nikotin, Schlafstörung durch geistige Überlastung

O:

Okoubaka
Indikationen: Allergische Reaktion nach Antibiotikaeinnahme, Durchfall und Erbrechen durch Vergiftung, Reisekrankheit, Übelkeit, Verdauungsstörungen

P:

Passiflora incarnata
Indikationen: Zur Beruhigung des Nervensystems, Schlafstörungen

Petroleum
Indikationen: Erbrechen, Schwindel, Übelkeit bei Reisen

Petroselinum sativum
Blasenschwäche, Harndrang, ohne ersichtliche Ursache; Hämorrhoiden, Reizblase

Phosphor
Indikationen: Erbrechen, Übelkeit, Gastritis, Durchfall

Podophyllum
Indikationen: Stinkender Durchfall

Pollen Arcana LM
Indikationen: Heuschnupfen, Pollenallergie

Pulsatilla
Indikationen: Bei Kinderkrankheiten, Krankheiten durch Kummer, bei häufig wechselnden Symptomen

R:

Ranunculus bulbosus
Indikationen: Gürtelrose, Neuralgie

Rhus toxicodendron
Indikationen: Nach großen körperlichen Anstrengungen, Ausschlag, Folgen von Durchnässung, Grippe, Hexenschuss, Herpes, Ischiasschmerzen, Mumps, Rückenschmerzen, Überanstrengung, Unterkühlung, Verrenkung, Verstauchung, Verbrennung 2. Grades (wenn Cantharis nicht hilft).

Ruta graveolens
Indikationen: Quetschungen, Verrenkungen

S:

Sabadilla officinalis
Allergisch bedingter Schnupfen, Heuschnupfen, Pollenallergie

Sanguinaria canadensis
Allergisch bedingter Schnupfen, Halsschmerzen, Heuschnupfen, Hitzewallungen (Klimakterium), Kopfschmerzen (migräneartige)

Silicea
Indikationen: Durchfall, Fremdkörper im Gewebe, Furunkel, Nebenhöhlenentzündung, Verfrorenheit, Verstop­fung

Solidago virgaurea
Indikationen: Zur Entgiftung, Entwässerung, bei Schwierigkeiten beim Wasserlassen

Staphisagria
Indikationen: Blasenentzündung, Ekzeme, Entzündungen, Gerstenkorn, Insektenstichen, Schnitt- und Risswunden, Zahnschmerzen

Sticta pulmonaria
Indikationen: Bronchitis, Heuschnupfen, Husten und Schnupfen bei Erkältung, Kopfschmerzen durch Erkältung

Sulfur
Indikationen: Allergien, Ekzemen, Furunkel, Gerstenkorn,  Grindflechte, Hautkrankheiten,  Juckreiz, Masern, Neurodermitis

Symphytum officinale
Indikationen: Nach Knochenbruch

T:

Tabacum
Indikationen: Erbrechen und Übelkeit, Reiseübelkeit, Nikotinvergiftung, Schluckauf, Schwindel

U:

Urtica urens
Indikationen: Nesselsucht, Nesselausschlag, Hautausschlag

V:

Veratrum album
I
ndikationen: Brechdurchfall mit Erschöpfung und Kollapsneigung, Kreislaufstörung

Z:

Zincum metallicum
Indikationen: Gliederkrämpfe, Muskelsteifigkeit