Arsenicum album

Print Friendly

Arsenicum album D12, D30 (Weißes Arsenik)

Indikationen:
Brechdurchfall, starker Sonnenbrand mit Benommenheit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall, Nahrungsmittelvergiftung mit Brechdurchfall und Neigung zu Ohnmacht, Ohnmacht

Weitere Informationen:

Wenn Sie durch verdorbene Nahrungsmittel oder verunreinigtes Wasser Brechdurchfall bekommen, ist Arsenicum angezeigt.

Es ist auch bei hochgradigen Entzündungen mit brennenden Schmerzen (auch Sonnenbrand oder Sonnenstich) geeignet (Symptome: Die Haut ist geschwollen, besonders das Gesicht und die Augenlider hängen sackartig nach unten. Jede Berührung ist schmerzhaft. Der Puls geht schnell, ist zittrig und klein, eventuell kommen Unruhe und Angst hinzu. Der ganze Körper pulsiert. Wärmeverlangen am Körper, aber nicht amKopf. Sie wollen sich nicht hinlegen, befürchten zu ersticken).

Das Mittel hat sich auch bei Fließschnupfen und Heuschnupfen, der sich an frischer Luft verschlimmert, bewährt.

Die Beschwerden verschlimmern sich nachts, durch Kälte oder nasses Wetter; Sie fühlen sich besser durch Hochlagern des Kopfes, durch Wärme und warme Getränke.

Dosierung:

Bei Bedarf alle 1 – 2 Stunden 1 Gabe (1 Gabe = 5 Globuli oder 1 Tablette oder 5 Tropfen) bis zur Besserung
oder
Arsenicum album C30, 1 Gabe einmalig