Belladonna

Print Friendly

Belladonna D6  (Tollkirsche)

BelladonnaIndikationen:
Bindehautentzündung, Erkältungen, Entzündungen, Halsschmerzen, Husten, Keuchhusten, Kolikschmerzen, Kopfschmerzen, Mandelentzündung, Masern, Mittelohrentzündung, Mumps, Scharlach, Sonnenbrand, Sonnenstich, Zahnungsbeschwerden bei Babys.

Belladonna D6 jetzt bei Medpex bestellen

Belladonna D6 jetzt bei Medpex bestellen

Weitere Informationen:

Belladonna ist ein sehr vielseitiges homöopathisches Mittel.

Belladonna ist meist nach Aconitum die zweite Arznei. Es ist angezeigt, wenn das Gesicht rot und die Haut schweißig ist. Auch bei Bindehautentzündung, Erkältungen, Entzündungen, bei Sonnenbrand und Sonnenstich mit Wärmebedürfnis oder bei Beschwerden, die durch Hitze und Schwüle auftreten, wird es gern gegeben.

BelladonnaDie Entzündungen sind dunkelrot, geschwollen und stechen intensiv, die Haut ist heiß.

Bei Kopfschmerzen, auch durch Erkältung und Fieber, die sich durch Wärme, Licht, Lärm oder Bewegung verschlechtern, lindert Belladonna die Beschwerden.

Bei trockenem Husten, der kitzelt, sich bellend anhört, nachts schlechter wird und Sie heiser sind ohne Schmerzen, können Sie Belladonna nehmen.

Belladonna kann auch bei einem Gichtanfall, dessen Beschwerden durch Wärme gelindert werden, genommen werden.

Bei Kinderkrankheiten wie Keuchhusten, Masern, Mittelohrentzündung, Mumps, Windpocken und Scharlach lindert Belladonna die Beschwerden.

Oft haben zahnende Babys Fieber und das Gesicht ist heiß und rot. Geben Sie auch in diesem Fall Belladonna. Bei hohem Fieber oder ungeklärter Diagnose ziehen Sie einen Arzt hinzu.

Dosierung:
3 x täglich 1 Gabe bis zum Abklingen der Beschwerden (1 Gabe = 5 Globuli oder 1 Tablette oder 5 Tropfen)