Euphrasia comp. Augensalbe

Print Friendly

Euphrasia comp. Augensalbe

(Weleda)

Zusammensetzung:
1g enthält: Wirkstoffe: 0,03g Echinacea Rh Ø (HAB, V. 21), 0,05g Euphrasia RH Ø (HAB, V. 21), 0,05g Calendula officinalis e floribus cum calycibus Paraffinum liquidum (HAB, V. 57).
Salbengrundlage: Weißes Vaselin, dickflüssiges Paraffin, Cholesterol, Wasser für Injektionszwecke

Anwendungsgebiete laut Hersteller:
Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören Bindehautentzündung, Gerstenkorn.

Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen:
Euphrasia comp. Augensalbe darf nicht anwendet werden, wenn Sie gegen einen der Bestandteile überempfindlich reagieren oder wenn Sie eine Allergie gegen Korbblütler haben. Es kann vereinzelt vorkommen, dass  lokale Zeichen von Überempfindlichkeit oder allergische Reaktionen auftreten (es wurden allergische Reaktionen im Zusammenhang mit der Verwendung von Echinacea beobachtet). Dann muss sofort die Augensalbe abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie starke Schmerzen im Augenbereich haben, das Sehvermögen nachlässt und unter unklaren, anhaltenden Beschwerden leiden, muss ein Arzt oder Augenarzt zugezogen werden.
Schwangerschaft, Stillzeit: Es liegen keine Erkenntnisse vor. Fragen Sie Ihren Arzt oder einen Apotheker.
Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt.

Indikationen:
Lindert Beschwerden bei Bindehautentzündung und Gerstenkorn

Weitere Informationen:
Bei einer Bindehautentzündung jucken, brennen, tränen die Augen und sind gerötet.
Ein Gerstenkorn ist einseitig, lokal auf das Lid oder den Lidrand beschränkt. Es bildet sich eine rote, schmerzhafte, etwa stecknadelkopfgroße Schwellung, die sich mit Eiter füllt. Meist „reift“ das Gerstenkorn alleine und der Eiter fließt ab. Die Wirkstoffe in der Euphrasia comp. Augensalbe unterstützen die Reifung, fördern den Prozess der Heilung und wirken gegen Entzündung, Schmerzen, Juckreiz und Brennen.
Hilfreich und lindernd kann auch die Bestrahlung mit einer Rotlichtlampe sein.
Auf keinen Fall dürfen Sie versuchen, das Gerstenkorn selbst zu öffnen. Wenn nach 2 bis 3 Tagen keine Besserung eintritt, eine allergische Reaktion auftritt oder sich die Beschwerden verschlimmern, gehen Sie zum Augenarzt.

Dosierung laut Gebrauchsanweisung:
Mehrmals täglich Euphrasia comp. Augensalbe in den Bindehautsack einbringen oder nach Maßgabe des Arztes verfahren.
Der Hersteller empfiehlt, dass eine Behandlung nach 14 Tagen abgeschlossen sein sollte. Tritt nach 2 Tagen keine Besserung ein oder sind die Beschwerden unklar, bitte einen Arzt oder Augenarzt aufsuchen.

Wichtig!
Nicht mehr anwenden nach Ablauf des Verfallsdatums.
Nach Anbruch der Tube 2 Wochen haltbar.

Euphrasia D3 Augentropfen werden von der Weleda AG, Schwäbisch Gmünd gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis hergestellt